Zarische Truppen, Krasnaja Poljana, 21.5.1864

Zarische Truppen, Krasnaja Poljana, 21.5.1864

Mittwoch, 27. November 2013

kNOw Sochi-Kampagne auf indiegogo - Caucasus Forum (Istanbul)

20131116104849-knowsochiredDie in Istanbul beheimatete NGO Caucasus Forum (Kafkasya Forumu), die sich bereits international einen Namen gemacht hat, hat eine neue Kampagne gestartet, um im Rahmen der Olympischen Winterspiele 2014 in Sotschi auf die Existenz der Tscherkessen und deren tragischer Geschichte aufmerksam zu machen. Über Indiegogo besteht die Möglichkeit, diese Kampagne zu unterstützen.

Beim Slogan der Kampagne, der hier im englischen Original belassen wurde, handelt es sich um ein Wortspiel aus:
- No Sochi - Nein zu Sotschi!
und
- Know Sochi - Erkenne die Wahrhheit über Sotschi/ Informiere Dich über Sotschi!

Es folgt .- in Absprache mit den Organisatoren des Caucasus Forum - eine deutsche Übersetzung des englischen Originalaufrufs
(Der Aufruf mit der deutschen Benutzeroberfläche von indiegogo findet sich unter http://www.indiegogo.com/projects/know-sochi-olympics-on-the-land-of-genocide?locale=de)

Hinweis: Mir ist es in erster Linie wichtig, daß auch ein breiteres Publikum konkrete Möglichkeiten erhält, sich einzubringen. Gerne auch poste ich Hinweise und Links auf Kampagnen, Aufrufe und Stellungnahmen zu Sotschi, die von anderen tscherkessischen Verbänden und Initiativen ausgehen. 


                                                                                           

Know Sochi - Olympische Spiele auf dem Boden des Genozids


Wir haben versucht zu verhindern, daß die Olympischen Winterspiele 2014 in Sotschi als Boden des Genozids abgehalten werden. Wir haben es nicht geschafft. Nun ist es unser Ziel, die Öffentlichkeit auf die Wahrheit über Sotschi aufmerksam zu machen. Unterstützen Sie uns!   

"Entgegen moralischer Wertekanons, olympischer Werte und dem Wortlaut der Olympischen Charta werden die bevorstehenten Olympischen Winterspiele Sotschi 2014 auf dem Boden des tragischen Völkermords der Tscherkessen abgehalten in dem Jahr, in dem er sich zum 150. Mal jährt. Tscherkessen haben weltweit und  bereits bevor Sotschi den Zuschlag als Ort der Austragung der Olympischen Winterspiele erhielt, auf diese schwerwiegenden Tatsachen hingewiesen, während die Organisatoren der bevorstehenden Spiele diese ignoriert oder unter Verschluß gehalten haben.  
Die Welt ist nach Sotschi eingeladen worden .- allein den heutigen Tscherkessen wird nicht erlaubt, in die Hauptstadt ihres ehemaligen Heimatlandes zurückzukehren. Als die ursprünglichen Bewohner dieses Landes möchten wir die Wahrheit über Sotschi verbreiten und darüber, wie wir getilgt wurden vom Land, von den Landkarten und aus der Geschichte.  



Wir hoffen, daß diejenigen, die an Gerechtigkeit glauben, eine mutige symbolische Haltung einnehmen werden, indem sie die Kappe tragen und damit der 1,5 Millionen Tscherkessen gedenken, die in dem Genozid umkamen.
Dieser Kit, der eine Beanie-Mütze, historische Quellen und Aufkleber beinhaltet, wird an über 300 Athleten in über 60 verschiedenen Ländern gehen. Die aufgebrachten Fördermittel werden für die Produktions- und Versandkosten verwendet. 
Tscherkessen werden nicht aufhören in ihren Bemühungen, die Öffentlichkeit auf die Wahrheit über Sotschi aufmerksam zu machen. Bitte schließen Sie sich uns an, damit wir unsere Stimmen erheben. 
Für detaillierte Informationen über die No Sochi Bewegung und den Genozid an den Tscherkessen sehen Sie bitte:  :http://www.nosochi2014.com - www.knowsochi.org - www.knowsochi.com"


Die vom Caucasus-Forum angebotenen festen Förder-Optionen sind: 
- US $ 10: "Every support is worthy!" - Jede Unterstützung ist wertvoll: Förderer erhalten per email ein digitales Anti-Ticket als Zeichen ihrer Unterstützung 
- US $ 100: "Just & Generous" - Gerecht und großzügig; Förderer erhalten als Zeichen ihrer Unterstützung zusätzlich zum digitalen Anti-Ticket einen Athleten-Kit. 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen